CHOPIN GESELLSCHAFT
in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Darmstadt

Klavierabend mit

Ivana Gavric (GB)

Samstag, 20.05.2017, 20 Uhr, Literaturhaus

Mit ihrem Debütalbum "In the mists" schaffte die britische Pianistin Ivana Gavric (www.ivanagavric.com) eine Sensation. Für ihre "außerordentliche Leistung" wurde sie zum BBC Music Magazine Newcomer of the Year 2011 ernannt. "Ihr Spiel besitzt Klarheit, Rafinesse und eine wunderschöne flüssige Phrasierung ... hier sind scharfe Intelligenz und beeindruckende Technik am Werk" (The TIMES).  Ihre dritte CD aus dem Jahr 2013 mit Werken von Grieg wurde mit dem Vermerk "eine elektrisierende Aufführung" zur Editor's Choice in Gramophone gekürt. Die Grieg Society benannte die CD zur "Aufnahme des Jahres."

    

Ivana Gavrics Konzertprogramm für Darmstadt nimmt ihre Zuhörer auf eine musikalische Reise mit, die in  Paris beginnt, über Polen bis nach Norwegen führt und als weitere Stationen  die Schweiz, Italien und Spanien beinhaltet. Der erste Teil des Programms ist den frühen Mazurken Chopins gewidmet, die auch den Schwerpunkt ihrer neuen, im April bei Edition Classics erscheinenden CD bilden. Von ihrer vorigen CD, die sich mit dem Klavierwerk Edvard Griegs auseinandersetzt, wird anschließend als seine wichtigste Komposition für Klavier solo die Ballade zu hören sein, außerdem einige seiner populären "Lyrischen Stücke" sowie seine unter dem Titel "Slatter" erschienenen Arrangements norwegischer Volkslieder .  Nach der Pause wendet sich Ivana Gavric schließlich Franz Liszt zu, dem Freund  Chopins und in seinen späten Jahren Mentor des jungen Grieg, dessen musikalische Nachdichtungen der Liebessonette Petrarcas sie aufführen wird, abschließend gefolgt von der wirkungsvoll-flamboyanten Rhapsodie espagnole.

"Gavrics Aufnahme der Liszt'schen Petrarca-Sonette ist auch frisch und einfallsreich; die kantable Melodielinie wird von einer warmen und nuancierten Begleitung unterstützt." (BBC Music Magazine, Dezember 2010).  

  

Als Kammermusikerin ist Ivana Gavric auch sehr aktiv und tritt regelmäßig bei Festivals und Veranstaltungen in ganz Europa auf. 2007 spielte sie mit dem Geiger Maxim Vengerov in dem von Lord Yehudi Menuhin konzipierten Programm Live Music Now.


Ivana Gavric stammt aus einer musikalischen Familie und erhielt ihren ersten Klavierunterricht von ihrer Mutter in Sarajevo. Nach dem Umzug der Familie setzte sie ihr Studium in Großbritannien am Guildhall School of Music and Drama Junior Department fort. Anschließend studierte sie Musik an der Universität Cambridge und Klavier am Royal College of Music. Weitere Fortbildungen erfolgten bei herausragenden Persönlichkeiten wie Menahem Pressler, Ferenc Rados, Dmitry Bashkirov, Boris Berman, Stephen Kovacevich und Leif Ove Andsnes.


Ivana Gavric ist Botschafterin der Wohltätigkeitsorganisation "Musicians Action International" und lebt heute in Zürich.


Programm


Fryderyk Chopin (1810 - 1849)

Mazurka  op. 6 Nr. 2 in cis-Moll

Mazurken op 7:

 Nr. 1 in B-Dur

 Nr. 3 in f-Moll

Prélude in As-Dur KK IVb/7 (Presto con leggerezza)

Mazurken op. 24:

  Nr. 1 in g-Moll

  Nr. 2 in C-Dur

  Nr. 3 in As-Dur

  Nr. 4 in b-Moll


Edvard Grieg (1843 - 1907)  

Ballade op. 24 in g-Moll

 Slatter op. 72 Nr. 14 ("Trollhochzeit in Vossevangen")

 Aus Lyrischen Stücken:

  "Schmetterling" op. 43 Nr. 1

  "Hochzeitstag auf Troldhaugen" op. 65 Nr. 6


Pause


Franz Liszt (1811 - 1886)

Les cloches de Genève  (aus Années de pèlerinage. 1ère année: Suisse)

3 Petrarca-Sonette, S. 270  (aus Années de pèlerinage 2me année: Italie)

Rhapsodie Espagnole,  S.254

Foto: Dave Stapleton

Karten an der Abendkasse


Eintritt: 18 € (ermäßigt 13 €)


Reservierung: 06151-54988


E-Mail:

christa.heimerl@chopin-gesellschaft.de