Klavierduo-Abend mit Eric Lu und Kate Liu

Event Informationen

  • Datum: 27. April 2024
  • Beginn: 19:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Orangerie
  • Adresse: Bessunger Str. 44, 64285 Darmstadt

Restkarten an der Abendkasse:

35 € / 30 € / 25 €

Karteninfo über:

Telefon:
06155-7952606

E-Mail:
buero@chopin-gesellschaft.de

Nach ihrem sensationellen Erfolg bei dem XVII. Internationalen Chopin-Klavierwettbewerb in Warschau 2015 (Bronzemedaille und Sonderpreis des polnischen Rundfunks für die beste Aufführung einer Mazurka) ist Kate Liu, Schülerin von Dang Thai Son, eine gefragte Solistin auf internationalen Konzertpodien.

Die in Singapur geborene Künstlerin begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel und zog im Alter von acht Jahren in die Vereinigten Staaten. Privatstunden erhielt sie am Music Institute of Chicago bei Emilio del Rosario, Micah Yui und Alan Chow. Schon früh in ihrer Karriere gewann sie erste Preise beim 3. internationalen Chopin-Klavierwettbewerb im asiatisch-pazifischen Raum und beim internationalen Klavierwettbewerb in New York. Sie erhielt einen Bachelor-Abschluss vom Curtis Institute of Music, wo sie bei Robert McDonald studierte, sowie einen Master-Abschluss und ein Künstlerdiplom von der Juilliard School unter der Leitung von Robert McDonald und Yoheved Kaplinsky.

Als Solistin ist Kate in vielen wichtigen Konzertsälen aufgetreten, darunter das Seoul Arts Center, das Tokyo Metropolitan Theatre, Carnegie Hall, Severance Hall in Cleveland, La Maison Symphonique de Montréal, die Warschauer Philharmonie, das Kennedy Center in Washington, D.C., die Shanghai Concert Hall, die Osaka Symphony Hall, die Polish National Radio Symphony Orchestra Concert Hall in Katowice, die Phillips Collection in New York und andere. Sie trat mit Orchestern wie dem Cleveland Orchestra, den Warschauer Philharmonikern, dem Orchestre Symphonique de Montréal, dem Polnischen Rundfunkorchester, der Posener Philharmonie, dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, dem Daegu Symphony Orchestra, dem Rochester Philharmonic, dem Hilton Head Symphony Orchestra und dem Evenaston Symphony Orchestra auf. Ihr Debütalbum mit Werken von Chopin wurde 2016 beim Label Fryderyk Chopin Institute veröffentlicht.

„Der Leeds-Gewinner Eric Lu zeigte eine erstaunliche Beherrschung des Klangs und der Farben der Tasten… ein Zeichen dafür, dass er bereits ein echter Künstler ist. Es war ein fesselndes Erlebnis.“ – The Guardian.

Lus Spiel ist eine seltene Klasse – sensibel und emotional intuitiv.“ – BBC Music Magazine

Eric Lu gewann 2018 im Alter von 20 Jahren den ersten Preis bei der Leeds International Piano Competition. Im darauffolgenden Jahr unterzeichnete er einen Exklusivvertrag mit Warner Classics und hat seither mit einigen der renommiertesten Orchester der Welt zusammengearbeitet und in großen Konzertsälen konzertiert.

In jüngster Zeit hat er unter anderem mit dem London Symphony, dem Chicago Symphony, dem Boston Symphony, dem Los Angeles Philharmonic, dem Oslo Philharmonic, dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg, dem Royal Stockholm Philharmonic, dem Orchestre National de Lille, dem Finnish Radio Symphony, dem Seattle Symphony, dem Helsinki Philharmonic und dem Shanghai Symphony bei den BBC Proms zusammengearbeitet. Zu den Dirigenten, mit denen er zusammenarbeitet, gehören Riccardo Muti, Mirga Gražinytė-Tyla, Ryan Bancroft, Marin Alsop, Duncan Ward, Vasily Petrenko, Edward Gardner, Sir Mark Elder, Thomas Dausgaard, Ruth Reinhardt, Earl Lee, Nuno Coehlo, Dinis Sousa und Martin Frӧst.

Als Rezitalist ist er unter anderem in der Kölner Philharmonie, im Concertgebouw Amsterdam, in der Queen Elizabeth Hall London, im Gewandhaus Leipzig, in der Elbphilharmonie Hamburg, in der San Francisco Davies Hall, im BOZAR Brüssel, in der Fondation Louis Vuitton Paris, im 92nd St Y, im Seoul Arts Centre, in der Warschauer Philharmonie und im Sala São Paulo zu hören. Im Jahr 2024 wird er zum 6. Mal in Folge in der Wigmore Hall London auftreten.

Erics drittes Album bei Warner Classics wurde im Dezember 2022 veröffentlicht und enthält die Schubert-Sonaten D. 959 und 784. Es wurde von der Kritik weltweit gelobt und vom BBC Music Magazine als Instrumental Choice ausgezeichnet, das schrieb: „Erics Platz unter den heutigen Schubertianern ist bestätigt“. Sein vorheriges Album mit den 24 Präludien von Chopin und den Geistervariationen von Schumann wurde von International Piano als „wahrhaft magisch“ bezeichnet.

Der 1997 in Massachusetts geborene Eric Lu erlangte erstmals internationale Aufmerksamkeit als Preisträger des Internationalen Chopin-Wettbewerbs 2015 in Warschau im Alter von nur 17 Jahren. Außerdem wurde er 2017 mit dem Internationalen Deutschen Klavierpreis und 2021 mit dem Avery Fisher Career Grant ausgezeichnet. Von 2019-22 war Eric ein BBC New Generation Artist. Er ist Absolvent des Curtis Institute of Music und studierte bei Robert McDonald und Jonathan Biss. Außerdem war er Schüler von Dang Thai Son.

Programm

Franz Schubert (1797-1828)

Lebensstürme, Allegro in a-Moll, D. 947 für vier Hände
Fantasie f-Moll, D. 940 für vier Hände

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Sonate in D-Dur, K. 448 für vier Hände und zwei Flügel:

I. Allegro con spirito
II. Andante
III. Molto allegro

Fryderyk Chopin (1810-1849)

Rondo C-Dur, op. 73 für vier Hände und zwei Flügel

 

Änderungen vorbehalten

Event Informationen

  • Datum: 27. April 2024
  • Beginn: 19:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Orangerie
  • Adresse: Bessunger Str. 44, 64285 Darmstadt

Restkarten an der Abendkasse:

35 € / 30 € / 25 €

Karteninfo über:

Telefon:
06155-7952606

E-Mail:
buero@chopin-gesellschaft.de

Kommende Events