Klavierpädagogik

Klavierpädagogik

 

Gedanken durch Töne ausdrücken

Als die Skizzen zur Klaviermethode von Fryderyk Chopin aufgefunden wurden, entdeckte man, dass Chopin unzählige sehr persönliche Betrachtungen darin notiert hat: Musik sei die Kunst, Gedanken durch Töne auszudrücken. Oder: ein Gedanke, der durch Töne ausgedrückt wird; ein Ausdruck unserer Wahrnehmungen durch Töne; ein Sich-Offenbaren unseres Gefühls in Tönen …

Chopins pianistische Ästhetik beruht auf der Idee, dass Musik ein Äquivalent zur gesprochenen Sprache ist. Im Klavierunterricht entdecken wir gemeinsam verschiedene Klangwelten und entwickeln unsere musikalische Fantasie. Die Werkzeuge für diesen tiefen Ausdruck unseres „Ich“ lassen sich erlernen. Gerne stehe ich Ihnen dabei zur Seite.

Der Unterricht findet im Kennedy-Haus, Kasinostraße 3, Darmstadt statt.
Sie erreichen mich telefonisch unter +49 176 2311 2258 oder per E-Mail an pacewiczartur@gmail.com

Artur Pacewicz