Tabellarische Historie der Chopin-Gesellschaft

Tabellarische Historie der Chopin-Gesellschaft in der BRD e.V. 1970 – 2020

Abkürzungen

K-H = Kennedy-Haus/Literaturhaus

J-L-H = Justus-Liebig-Haus

Or = Orangerie

AU = Audimax der Technischen Hochschule

Kong = Kongresshalle im Luisencenter

Th-G-H = Großes Haus des Staatstheaters

M-G-A = Haus der Musischen Gesellschaft Auerbach, Riedlingerstr. 3, Darmstadt

G-M-H = Georg Moller Haus

 

24.09.1970 Gründung der Gesellschaft in Darmstadt
26.11.1970 Eintragung ins Vereinsregister der Stadt Darmstadt
03.03.1971 1. Öffentliches Konzert mit Ewa Maslaczynska (Klavier), Bozenna Lewgowd (Gesang), begleitet von Maciej Lukaszczyk am Klavier J-L-H
17.09. – 07.10.1972 I. Polnische Musik- und Kulturwoche. Auftakt mit einem Klavierabend von Prof. Jan Ekier (Warschau) J-L-H
20.09.1972 Zweiter Klavierabend mit Jan Ekier J-L-H
17.09. – 07.10.1972 I. Internationaler Meisterkurs, geleitet von Prof. Jan Ekier
1974 Ab diesem Jahr können Unterricht und Schülerkonzerte im Hause der Musischen Gruppe Auerbach, Darmstadt, Riedlingerstr. 3 stattfinden.
14. – 21.09.1974 Erste Reise einer Gruppe der Chopin-Gesellschaft nach Polen
15. – 23.10.1974 II. Polnische Musik- und Kulturwoche
15.10.1974 Jan Ekier und das Orchester des Staatstheaters Darmstadt (Leitung: Hans Drewanz) spielen die beiden Klavierkonzerte von Chopin Th-G-H
16.10.1974 Chopin-Abend mit Milosz Magin (Paris) J-L-H
26.09.1975 Feier mit Festakt zum 5-jährigen Bestehen der Chopin-Gesellschaft. Peter Schmalfuß und Maciej Lukaszczyk spielen Chopin G-M-H
15.10.1975 Duo Lukaszczyk spielt Werke für 2 Klaviere und Schlagzeug J-L-H
23.11.1975 Matinee-Konzert mit Peter Schmalfuß
10.1975 Studienreise nach Warschau zum Internationalen Chopin-Wettbewerb
22.05.1976 Erster Vorspielwettbewerb der Klavierklasse M. Lukaszczyk M-G-A
13.10.1976 Klavierabend M. Lukaszczyk (Chopin, Ravel und Rachmaninov) J-L-H
10. – 16.10.1977 III. Polnische Musik- und Kulturwoche
10.10.1977 Eröffnungskonzert mit dem Orchester des Staatstheaters unter GMD Hans Drewanz. Solist: Konstanty Kulky (Violine) Th-G-H
13.10.1977 Sinfoniekonzert mit dem Kammerorchester Merck und dem Duo Lukaszczyk AU
15.10.1977 Klavierabend: Adam Harasiewicz (PL) spielt Chopin AU
1978 7 Schülerkonzerte der Klavierklasse M. Lukaszczyk M-G-A
13.01.1979 Übernahme der von der Stadt Darmstadt zur Verfügung gestellten Konzert- und Unterrichtsräume im John-F.-Kennedy-Haus
03.03.1979 Feierliche Eröffnung der Räume im Kennedy-Haus und Konzert mit Maciej und Jacek Lukaszczyk und Helga Wähdel (Violine)
03.03.1979 Alexander Jenner (Wien) spielt Chopin in der Orangerie Or
1979 Verleihung der Friedensplakette der Stadt Darmstadt an Maciej Lukaszczyk
21. – 30.09.1979 II. Internationaler Meisterkurs, geleitet von Halina Czerny-Stefanska und Ludwik Stefanski (Krakau) K-H
06.10.1979 Klavierabend mit Adam Harasiewicz (PL) im Audimax AU
28.11.1979 Sinfoniekonzert mit dem Kammerorchester Merck und dem Klavier Duo Lukaszczyk Or
1980 Festschrift erscheint zum zehnjährigen Bestehen der Chopin- Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e.V.
1980 Das Deutsche Polen-Institut wird gegründet mit Sitz in Darmstadt
10.1980 Studienreise nach Warschau zum Internationalen Chopin-Wettbewerb
02. – 10.11.1980 IV. Polnische Musik- und Kulturwoche. Eröffnungskonzert mit Halina Czerny-Stefanska Or
08.11.1980 Sinfoniekonzert mit dem Kammerorchester Merck unter Zdenek Simane. Solisten: Hans Graf, Ewa Osinska, J u. M. Lukaszczyk. (Werke für Orchester und Klavier von Chopin) Kong
09.u.10.11.1980 Das Werk „Symphonie Concertante“ (1979) von Slawomir Stanislaw Czarnecki gewinnt den ersten Preis des von der Chopin-Gesellschaft ausgerichteten Wettbewerbs für Polnische Komponisten und wird im Großen Haus des Staatstheaters vom  Orchester des Staatstheaters Darmstadt im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Chopin-Gesellschaft uraufgeführt Th-G-H
19.-27.9.1981 III. Internationaler Meisterskurs geleitet von Prof. Halina Czerny- Stefanska und Prof. Ludwig Stefanski (Krakau)
07.03.1981 Klavierabend mit Pavel Gililov (Ukraine) Or
17.10.1981 J. und M. Lukaszczyk, Ewa Osinska und Hans Graf spielen Chopin J-L-H
29.11.1981 Klavierduo Lukaszczyk spielen Brahms, Rachmaninov, Gorecki und Bartok (mit Schlagzeug) J-L-H
1981 Verleihung an Maciej Lukaszczyk des Ordens für Verdienste für die polnische Kultur im Ausland durch den polnischen Staat.
30.10.1982 Erik Berchot (Paris, Preisträger Warschau 1980) spielt in der Orangerie Or
04.1983 Benennung einer öffentlichen Straße „Chopin-Weg“ durch den Magistrat der Stadt Darmstadt
07. – 12.10.1983 I. Bundesdeutscher Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt J-L-H
07.10.1983 Eröffnungskonzert mit Adam Harasiewicz Kong
1984 Ernst Weitzel, 1. Vorsitzender der Ch.Ges. erhält vom Botschafter der Volksrepublik Polen die Auszeichnung „Verdienste für die polnische Kultur“
10.03.1984 Klavierabend mit dem Klavierduo Lukaszczyk Or
05.05.1984 Edith Picht-Axenfeld spielt Chopin J-L-H
16.06.1984 Klavierabend mit Lydia Grychtolowna K-H
02.03.1985 Klavierabend mit Regina Smendzianka (Warschau) J-L-H
01.06.1985 Klavierabend mit Robert Hamilton (USA) J-L-H
06.-10.9.1985 IV. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Halina Czerny-Stefanska (Krakau) und  Maciej Lukaszczyk (Darmstadt) K-H
29.09. – 05.10.1985 V. Polnische Musik- und Kulturwoche
29.09.1985 Sinfoniekonzert mit dem Orchester des Staatstheaters Darmstadt unter der Leitung von Hans Drewanz Th-G-H
04.10.1985 Lieder polnischer Komponisten mit Jacek Lukaszczyk (Kl.) und Maria Sartova (Sopran) K-H
05.10.1985 Junko Otake (1. Preis Darmstadt 1983) spielt Chopin Or
10.1985 Studienreise nach Warschau zum Internationalen Chopin-Wettbewerb
17.10.1985 Gründung in Warschau der Föderation der Chopin-Gesellschaften der Welt (IFCS). Maciej Lukaszczyk ist Vorstandsmitglied bis 2005. Zum ersten Mal wurde eine weltweite Kulturorganisation gegründet, deren Aktivitäten der Pflege und Verbreitung der Werke eines einzigen Komponisten gewidmet waren.
22.02.1986 Rolf Plagge (bester dt.Teilnehmer in Warschau 1985) spielt Chopin und Liszt Or
06.03.1986 Chopin-Abend in der Stadthalle Oberursel mit M. Lukaszczyk zur Eröffnung der Sektion Oberursel-Hochtaunuskreis der Chopin-Gesellschaft
03.-10.10.1986 II. Bundesdeutscher Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt.
03.10.1986 Eröffnungskonzert: Halina Czerny-Stefanska spielt Chopin Or
17.01.1987 Gesprächskonzert mit Detlev Eisinger (München) K-H
14.03.1987 Klavierabend mit Jean-Marc Luisada (Preisträger in Warschau 1985) Or
14.11.1987 Klavierabend mit David Wilde (Hannover) J-L-H
04.03.1988 Alexander Jenner (Wien) Or
08.-13.07.1988 V. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Dominique Merlet (Paris) K-H
18.11.1988 Dang Thai Son (Vietnam, 1. Preis Warschau 1980) spielt Chopin und Rachmaninov Or
1989 Die Internationale Föderation der Chopin-Gesellschaften (IFCS) wird Mitglied der UNESCO durch die Aufnahme in den Internationalen Musikrat (IMC) dieser Organisation
1989 Erste Zusammenarbeit mit der Chopin-Gesellschaft in der DDR. Maciej Lukaszczyk gibt Konzerte in Cottbus und Leipzig. Künstler aus der DDR treten in Darmstadt auf.
20.05.1989 Klavierduo Lukaszczyk spielt Werke für 4 Hände Or
13.-21.10.1989 III. Europäischer Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt. (Namensänderung des Chopin-Wettbewerbs in Darmstadt in“Europäischen Chopin- Klavierwettbewerb in Darmstadt“)
13.10.1989 Eröffnungskonzert mit Dominique Merlet Or
25.11.1989 Klavierabend mit M. Lukaszczyk J-L-H
11.05.1990 Klavierabend mit Marta Sosinska (3. Preisträgerin in Warschau 1965) Or
11.-15.09.1990 VII. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Marta Sosinska (Würzburg) K-H
1990 Festschrift zum 20-jährigen Bestehen herausgegeben.
15.11.1990 Festkonzert zum 20jährigen Bestehen. Tatiana Szebanova (Moskau, 2. Preis Warschau 1980)

Der Vorstand der IFCS tagt bei der Chopin-Gesellschaft in Darmstadt im Rahmen der Festlichkeiten zu ihrem 20jährigen Bestehen.

Kong
25.05.1991 Margarita Shevchenko (Moskau, Preisträger in Warschau 1990) Or
13.-17.09.1991 VIII.Internationaler Meisterkurs Leitung: Prof. Naoyuki Taneda (Karlsruhe) K-H
1991 Maciej Lukaszczyk erhält das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für seine langjährige, völkerverständigende Arbeit
1991 Die aktiven Vorstandsmitglieder Frau Irmgard Hörl und Frau Erna Weitzel erhalten vom Botschafter der Republik Polen den Orden“Verdienste für die polnische Kultur im Ausland“
25.04.1992 Robert Hairgrove (USA) Or
02.-11.10.1992 IV. Europäischer Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt.
02.10.1992 Eröffnungskonzert mit David Wilde (Hannover) Or
09.05.1993 Janne Mertanen (Finnland, 1. Preis Darmstadt 1992) Or
20.-25.09.1993 IX. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Detlef Kraus (Hamburg) K-H
30.10.1993 Jubiläums-Sinfoniekonzert der Sparkassen- Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Frankfurt, mit dem Kammerorchester Frankfurt am Main. Solist: Janne Mertanen (Finnland, 1. Preis Darmstadt 1992) Or
16.-24.04.1994 Internationale Konzerttage der Klavierduos mit Konzerten für zwei und vier Klaviere. Eröffnungskonzert „120 Jahre (2 x 60) Lukaszczyk“ an zwei Klavieren Or
28.10.1994 Klavierabend mit Kevin Kenner (Gewinner in Warschau 1990) Or
1994 Maciej Lukaszczyk erhielt die Bronzene Verdienstplakette der Stadt Darmstadt für Verdienste um Darmstadt
15.-20.09.1995 X. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Halina Czerny-Stefanska (Krakau) und Maciej Lukaszczyk (PL/Darmstadt)
24.09.1995 Festkonzert zum 25. Jubiläum der Chopin-Gesellschaft. Das Klavierduo Maciej und Jacek Lukaszczyk spielen an zwei Klavieren Or
1995 Festschrift zum  25-jährigen Bestehen herausgegeben.
02.03.1996 Klavierabend mit Kevin Kenner (Mendelssohn, Schubert und Chopin) J-L-H
12.-21.10.1996 V. Europäischer Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt. Eröffnungskonzert: Rem Urasin (Preisträger Warschau 1995) spielt Werke von Chopin Or
16.11.1996 Klavierabend mit Stephen Prutsman (Preistr.Tschaikowsky- und Königin-Elisabeth-Wettb. 1990). J-L-H
21.-27.09.1997 XI. Internationaler Meisterkurs Leitung: Prof. Rudolf Kehrer (Moskau/Wien) K-H
Nov. 1997 Besuch in Moskau bei der Russischen Chopin-Gesellschaft.
24.03.1998 Klavierabend mit Hisako Kawamura J-L-H
05.09.-27.11.1998 VI. Polnische Musik- und Kulturwochen mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen mit und ohne Orchester
05.-13.09.1998 XII. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Rudolf Kehrer (Moskau/Wien) K-H
14.11.1998 Sabine Simon spielt Chopin J-L-H
12.06.1999 Klavierabend mit Boris Giltburg (1. Pr. Ettlingen 1998) K-H
08.-17.10.1999 VI. Europäischer Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt
Eröffnungskonzert mit Marc Laforet (2. Preis Warschau 1985) Or
1999 Maciej Lukaszczyk erhält den Verdienstorden der Republik Polen
30.05.2000 Festkonzert zum 30-jährigen Bestehen mit dem Duo Lukaszczyk Or
09.09.2000 Festkonzert mit Hisako Kawamura (Kl.) und dem Sinfonieorchester Plock (f-Moll Konzert von Chopin) Or
10.11.2000 Nocturno bei Kerzenlicht mit Preisträgern der Wettbewerbe in Darmstadt:  Daria Monastyrski, Akiko Tamura, Camillo Radicke, Sabine Simon Or
2000 Die Chopin-Gesellschaft erhält eine Auszeichnung vom polnischen Kultusministerium für ihre Verdienste um die Förderung der polnischen Kunst und Kultur
18.05.2001 Klavierabend mit Ingrid Fliter (Argentinien, 2. Preis Warschau 2000) Or
06. – 12.10.2001 XIII. Internationaler Meisterkurs Leitung: Prof. Rudolf Kehrer K-H
23.03.2002 Klavierabend mit dem Duo d’Accord Or
01.-10.10.2002 VII. Europäischer Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt.
Eröffnungskonzert: Mihaela Ursuleasa spielt Chopin Or
15.02.2003 Klavierabend Jean-Frédéric Neuburger (Frankreich, 1. Preis Ettlingen) K-H
11. – 17.10.2003 XIV.Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Renate Kretschmar- Fischer (Detmold) K-H
2004 Verleihung der Johann-Heinrich-Merck-Ehrung der Stadt Darmstadt an Maciej Lukaszczyk für sein Lebenswerk
11.03.2004 Festliches Geburtstagskonzert: 55 Jahre Klavier-Duo. Maciej und Jacek Lukaszczyk spielen Werke für zwei Klaviere und Schlagzeug sowie für Klavier-Duo Or
04. – 10.09.2004 XV. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Renate Kretschmar- Fischer (Detmold) K-H
22.01.2005 Klavierabend mit Sunwook Kim (Korea, 1. Preis Ettlingen) K-H
29.09.2005 35. Jubiläum der Chopin-Gesellschaft. Sinfoniekonzert mit dem Deutschen Kammerorchester Frankfurt (Solist: Eugen Indjic) Or
01.10.2005 Klavierabend mit Leonel Morales (Spanien) Or
02. -08.09.2005 XVI. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Renate Kretschmar- Fischer (Detmold) K-H
18.02.2006 Klavierabend mit Frédéric Vaysse-Knitter (Frankreich) K-H
13.05.2006 Klavierabend mit Sofia Gülbadamova (Russland) K-H
14.- 25.10.2006 VIII. Europäischer Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt.
Eröffnungskonzert mit Kevin Kenner (USA), Gewinner des Internationalen Chopin-Wettbewerbs in Warschau 1990 Or
16. – 20.09.2007 XVII. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Sontraud Speidel (Karlsruhe) K-H
16.02.2008 Klavierabend mit Hélène Tysmann (1. Preis Da. 2006) K-H
07.06.2008 Klavierabend mit Martin Kasik (Prag) K-H
06.-12.09.2008 XVIII. Internationaler Meisterskurs Leitung:Prof. Katarzyna Popowa- Zydron (Bydgoszcz) und Prof. Kevin Kenner (USA) K-H
22.11.2008 Klavierabend mit Sontraud Speidel K-H
05.12.2008 Klavierabend mit Hardy Rittner K-H
24.01.2009 Klavierabend mit Claire Huangci (USA) K-H
12.03.2009 Festkonzert „150 Jahre Maciej und Jacek Lukaszczyk Klavier-Duo“ K-H
25.04.2009 Klavierabend mit Alexander Krichel (D) K-H
09.-18.10.2009 IX. Internationaler Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt (Namensänderung und Erreichen des zweiten Platzes in der Weltranking von Chopin-Wettbewerben.)
20.02.2010 Klavierabend mit Janne Mertanen K-H
26.03.2010 Festkonzert mit Hisako Kawamura, 1. Preisträgerin beim VI. Chopin-Wettbewerb in Darmstadt 1999 zur Feier des 200. Geburtsjahrs von Chopin und des 40. Jubiläums der Chopin- Gesellschaft Or
04.6.2010 Festkonzert mit Kevin Kenner Or
19.06.2010 Klavierabend mit Maciej Lukaszczyk K-H
11.09.2010 Klavierabend mit Sabine Simon K-H
27.09. – 03.10.2010 XIX. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Boris Bloch (Folkwang) K-H
Eröffnungskonzert mit Boris Bloch K-H
06.11.2010 Klavierabend mit Joanna Marcinkowska (1. Preis Da. 2002) K-H
2011 Die Chopin-Gesellschaft erhält einen Anerkennungspreis für ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen des Ludwig-Metzger-Preises
29.01.2011 Neujahrskonzert mit Martin Kasik (Prag) K-H
07. – 14.10.2011 XX. Internationaler Meisterskurs  Leitung: Prof. Boris Bloch (Folkwang) Eröffnungskonzert mit Boris Bloch K-H
12.11.2011 Klavierabend mit Aleksandra Mikulska (Polen) K-H
25.02.2012 Klavierabend it Pawel Wakarecy (Polen) K-H
21.04.2012 Klavierabend it Einav Yarden (Israel) K-H
16.06.2012 Klavierabend mit Yeol Eum Son (Korea, 2. Preis beim Tschaikowsky-Wettbewerb 2011) K-H
17.u.19.07.2012 Zwei Konzerte für Kinder mit Yuri Blinov (Weißrussland) K-H
15.09.2012 Klavierabend mit Yuri Blinov (Weißrussland) K-H
07.07.2012 Tod von Irmgard Hörl, „Motor und Seele der Chopin-Gesellschaft“, nach langer Krankheit.
26.09. – 03.10.2012 XXI. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Lev Natochenny (Frankfurt). Eröffnungskonzert mit Nami Ejiri (Japan, 2. Preis Da. 1996) K-H
10.11.2012 Klavierabend mit Benjamin Moser (D) K-H
01.12.2012 Klavierabend mit Nuron Mukumiy (Usbekistan) K-H
22.02.2013 Benefizkonzert mit Boris Bloch zugunsten des X. Chopin-Wettbewerbs in Darmstadt Or
16.03.2013 Letztes Konzert von Maciej Lukaszczyk in Darmstadt: Kammerkonzert mit Nina Volynskaya, Violine (Russland). K-H
13.04.2013 Klavierabend mit David Theodor Schmidt (D) K-H
17.05.2013 Benefizkonzert mit Aleksandra Mikulska zugunsten des X. Chopin-Wettbewerbs in Darmstadt Or
14.09.2013 Klavierabend mit Claire Huangci K-H
11.-21.10.2013 X. Internationaler Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt.
Eröffnungskonzert mit Dang Thai Son (1. Preisträger Warschau 1980) Or
25.11.2013 Prof. Jacek Lukaszczyk stirbt in Feldkirch (Österreich)
07.12.2013 Kammermusik mit Romain Garioud (Cello) und Andre Jussow (Klavier) K-H
25.01.2014 Klavierabend mit Jonathan Plowright K-H
22.02.2014 Klavierabend mit Giovanni Bellucci (Italien) Or
03.2014 Aleksandra Mikulska wird neue Präsidentin der Chopin-Gesellschaft
04.06.2014 Maciej Lukaszczyk stirbt in Polen.
13.09.2014 Lesung mit Musik „Warschauer Erinnerungen 1939-1945 des Wladyslaw Szpilman“ mit Aleksandra Mikulska (Klavier) und Bozena Zolynska (Lesung u. Gesang) K-H
10. – 16.10.2014 XXII. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Andrzej Jasinski (Kattowitz) und Prof. Elzbieta Karas-Krasztel (Warschau) K-H
01.11.2014 Gedenkkonzert für Maciej Lukaszcyzk Es spielen Sabine Simon, Aleksandra Mikulska und Boris Bloch. K-H
14.02.2015 Klavierabend mit Ivett Gyöngyösi (Ungarn, 1. Preis Da. 2013) K-H
21.03.2015 Weltpremière – Chopin-Marathon. 23 junge Pianisten aus aller Welt führen das Gesamtwerk von Chopin für Klaviersolo in 16 Stunden auf. Die 204 Werke werden in der Reihenfolge der Entstehung aufgeführt.  Dauer: 16 Stunden ohne Unterbrechung. K-H
16.04.2015 Festkonzert zum 45. Jubiläum der Chopin- Gesellschaft mit Jonathan Plowright (UK) Or
27.06.2015 Klavierabend Nadejda Vlaeva (Bulgarien) K-H
11.-13.09.2015 Festival „Chopin-Tage“: Fünf Konzerte an einem Wochenende zur Feier des 45. Jubiläums der Chopin-Gesellschaft. Auftakt in der Orangerie mit Kevin Kenner & dem Piazzoforte Quintett. Kammerkonzert als Abschluss mit dem polnischen Trio Mariusz Patyra (Violine), Tomasz Strahl (Cello) Agnieszka Premyk-Bryla (Klavier). Or
06.10.2015 Jill Rabenau (Vizepräsidentin) erhält in Warschau vom polnischen Ministerium für  Kultur und nationales Erbe den Orden“Verdienste für die polnische Kultur“.
21.11.2015 Klavierabend mit Eugene Choi (Korea) K-H
13.12.2015 Klavierabend „Stimmen des Ostens“ mit Yuri Blinov und Uwe Balser K-H
22.04.2016 Klavierabend mit Aleksandra Mikulska Or
05.06.2016 Klavierabend mit Boris Bloch im Schlösschen Prinz-Emil-Garten
25.06.2016 Kammerkonzert mit Sabine Simon (Klavier) und Pamela Smits (Cello) K-H
23. – 30.09.2016 XXIII. Internationaler Meisterskurs Leitung: Martin Kasik (Prag), Klavier und Jiri Barta (Cello). Erstmals mit Werken für Klavier und Cello. K-H
Eröffnungskonzert mit Martin Kasik und Jiri Barta K-H
2016 bis … Der Unterrichtsraum im K-H wird im Stil von Chopins Zeit eingerichtet.
18.02.2017 Festkonzert mit dem 19-jährigen Eric Lu (USA, 4. Preisträger in Warschau 2015) Or
22.04.2017 Klavierabend mit Marek Kozak (CZ, 3. Preis Da. 2013) K-H
06.-16.10.2017 XI. Internationaler Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt
Première – Beim XI. Internationalen Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt treten alle sieben Jurymitglieder im Eröffnungskonzert auf. Or
Kammermusik und Improvisationen werden erstmalig in das Wettbewerbsrepertoire in Darmstadt eingeführt
Gastgeber bei der Jahrestagung der IFCS. 25 Delegierte aus aller Welt kommen nach Darmstadt.
20.01.2018 Neujahrskonzert mit Sabine Simon K-H
17.02.2018 Festkonzert mit Claire Huangci (USA), 1. Preisträgerin Darmstadt 2009 Or
02.06.2018 Chopins Kammermusik mit Yeon-Min Park (Klavier, 3. Preis Da. 2017), Romain Garioud (Cello), Aida-Carmen Soanea (Viola) K-H
21.-28.09.2018 XXIV. Internationaler Meisterskurs Leitung: Prof. Tamás Ungár (USA) Aleksandra Mikulska (PL/D)und Sabine Simon (Darmstadt) K-H
03.11.2018 Veranstaltung „Im Fieberrausch der Töne“ (dramatische Lesung mit Musik. Verfasser Silvia Adler) zum 125. Todesjahr Tschaikowskis Or
22.02.2019 Festkonzert mit Kate Liu, USA  (3. Preisträgerin in Warschau 2015) Or
25.10. – 02.11.2019 XXV. Internationaler Meisterkurs. Leitung: Prof. Carmen Piazzini (Darmstadt) mit Eröffnungskonzert von Carmen Piazzini K-H
17.11.2019 „Fryderyk Chopin – Auf den Spuren eines Genies“ – Buchpräsentation mit dem Polenkenner Steffen Möller, am Flügel Aleksandra Mikulska Or

Aus Platzgründen enthält die obige Liste nur eine kleine Auswahl der tatsächlich stattgefundenen Veranstaltungen, denn alljährlich fanden regelmäßig 6 bis 8 Konzerte im Kennedy-Haus/Literaturhaus und 2 – 3 in der Orangerie in unterschiedlichen Besetzungen (Klavierabende, Duo-Abende, Kammermusik, Gesprächskonzerte, Lesungen mit Musik usw.) statt.

Bis 2010 fanden Studienreisen nach Warschau alle fünf Jahre zum Internationalen Chopin-Wettbewerb statt. Weitere Reisen vor allem zu den Wirkungsstätten Chopins, z.B. nach Wien (1978), Paris und Nohant (1981), Mallorca (1988), Duszniki Zdrój (Bad Reinerz) und Marienbad  (Tschechien) wurden auch organisiert, außerdem nach Gaming und Vorarlberg (Österreich) und in die Hohe Tatra (Polen). Es sind z.Z. keine weiteren Gruppenreisen geplant.

 

Jill Rabenau