Klavierabend mit Guoda Gedvilaite

Event Informationen

  • Datum: 05. Dezember 2021
  • Beginn: 18:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Literaturhaus
  • Adresse: Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Kartenreservierung notwendig

Eintritt: 18 € (ermäßigt 15 €)
E-Mail:
buero@chopin-gesellschaft.de
Telefon: 06155 7952606
Guoda Gedvilaite ©Uwe Arens

In ihrer Heimat Litauen gilt die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Pianistin Guoda Gedvilaite als eine der berühmtesten und innovativsten Musikpersönlichkeiten des Landes. Regelmäßig überträgt der litauische Rundfunk ihre Klavierabende, kammermusikalischen Engagements und Orchesterauftritte im Radio und im Fernsehen. Wettbewerbe absolvierte sie erfolgreich in vielen Ländern Europas und in den USA, renommierte Festivals in Südtirol, Österreich und der Schweiz nehmen sie unter Vertrag.

Seit ihrem Studium in Vilnius und Frankfurt/M. pendelt Guoda Gedvilaite zwischen der litauischen Hauptstadt und der Main-Metropole, wo sie an der Hochschule für Musik das Fach Klavier unterrichtet. Ihr Interesse an neuen Ausdrucksformen teilt sie in ihrer eigenen „The Guoda-Company“ mit zahlreichen Künstlern aus anderen Disziplinen. Neben dem beruflichen Konzertieren liegt ihr Hausmusik am Herzen. In Frankfurt gründete sie eine Musikschule für die ganze Familie, in der Kinder und Eltern lernen, miteinander zu musizieren. Mehr über die Künstlerin erfährt man im hier.

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

7 Bagatellen Op. 33 (1801-02)

I. Andante grazioso, quasi Allegretto
II. Scherzo. Allegro
III. Allegretto
IV. Andante
V. Allegro ma non troppo
VI. Allegretto, quasi Andante
VII. Presto

Sonate „Les Adieux“ Nr. 26  Op. 81a (1809-10)

I. Das Lebewohl: Adagio – Allegro
II. Abwesenheit: Andante espressivo
III. Das Wiedersehn: Vivacissimamente

Clara Schumann (1819-1896)

Impromptu „Souvenir de Vienne“ Op. 9 (1838)
Scherzo Op. 14 (1842-43)


Pause

 

Fryderyk Chopin (1810-1849)
3 Valses brillantes Op. 34 (1834-1838)

 

Alexander Skrjabin (1872-1915)
Prelude  und Nocturne für die linke Hand Op. 9 (1894)

 

Felix Blumenfeld (1863-1931)
Etude für die linke Hand Op. 36 (1905)

 

Fryderyk Chopin (1810-1849)
Polonaise „Heroique“ As-Dur op. 53 (1834-38)

Event Informationen

  • Datum: 05. Dezember 2021
  • Beginn: 18:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Literaturhaus
  • Adresse: Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Kartenreservierung notwendig

Eintritt: 18 € (ermäßigt 15 €)
E-Mail:
buero@chopin-gesellschaft.de
Telefon: 06155 7952606

Kommende Events