Kleinode der vokalen Kammermusik

Event Informationen

  • Datum: 25. Februar 2023
  • Beginn: 19:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Literaturhaus
  • Adresse: Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Karten: 18 €, erm. 15 €

Reservierung:.

Telefon:
06155-7952606

E-Mail:
buero@chopin-gesellschaft.de

Kleinode der vokalen Kammermusik

Chopins sämtliche Lieder und mehr. Mit Valentina Pennino (Sopran) und Magdalena Hirsz (Klavier)

Magdalena Hirsz, Valentina Pennino

Die Mannheimer Sopranistin Valentina Pennino präsentiert uns Lieder von Chopin und Mozart, begleitet von der polnischen Pianistin Magdalena Hirsz, der derzeitigen Präsidentin des Instituts F. Chopin in der Schweiz. Magdalena Hirsz wird ihre Musikalität und Sensibilität auch als Solistin mit Klaviersolo-Werken von Chopin und Mozart belegen.

Valentina Pennino ist von italienischer Abstammung und hat ihr Gesangsstudium unter der Leitung von KS Lilian Sukis an der Universität Mozarteum in Salzburg abgeschlossen (2006). Danach perfektionierte sie ihre Gesangstechnik bei Tom Krause, Janet Perry und Luciana D’Intino. Sie gewann zahlreiche Wettbewerbe in Europa und in Japan und war Stipendiatin der Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now (2003-2006) und des Laboratorio Lirico del Veneto “G.Martinelli-A.Pertile” (2011). Außerdem wurde sie als Mitglied des Ensemble Opera Studio am Theater Carlo Felice in Genua ausgewählt (2011).

Ihre Rollendebüts sind: Fiordiligi, Pamina, Susanna, Musetta, Norina, Rosina, Angelina, Belinda, Despina, Livietta, Vespina, Zerlina, Blonde, Ännchen, Carmina Burana, Exsultate Jubilate, um nur die wichtigsten zu nennen. Sie tritt in Italien, Frankreich, Japan, Russland, England, Österreich, Polen und Deutschland auf – unter anderem an der Staatsoper Berlin, dem Teatro Olimpico in Vicenza, dem Teatro Smeraldo und der “Casa Verdi” in Mailand und der Philharmonie in Ljubljana. Valentina Pennino liegt die Kammermusik und Liederistik sehr am Herzen. Mit dem Pianisten Annibale Rebaudengo hat sie 2018 eine CD unter dem Titel “Träume- The Golden Songs” aufgenommen und auch mit der Pianistin Magdalena Hirsz herrscht eine rege Konzerttätigkeit. Auch in der zeitgenössischen Musik ist sie versiert, so dass bereits zwei Hauptrollen für ihre Stimme komponiert wurden: Dulcinea (“Quisciotte e Dulcinea” von E. Atonna e S. Parisini) und Luisa Sanfelice (“Luisa Sanfelice” von A. d’Alessandro).

Magdalena Hirsz ist eine polnische Pianistin asiatischer Abstammung. Sie bezaubert das Publikum mit ihrer Musikalität und Sensibilität. Sie tritt in zahlreichen internationalen Festivals auf, wie Septembre Musical, Lourmarin, Evian, Tel-Aviv und widmet sich auch verschiedenen außergewöhnlichen Projekten, wie mit dem Ballett Béjart oder dem Poeten David Walters.

Magdalena Hirsz hat an den Musikakademien in Genf, Warschau, Wien und Lodz studiert. Ihr Repertoire reicht von der Klassik bis zur zeitgenössischen Musik. Sie hat zwei CDs aufgenommen: eine mit Werken von R. Schumann und eine mit dem Titel „Sounds of Mind“. Außerdem verfolgt sie eine Karriere als Klavier- und Kammermusiklehrerin an der Musikakademie in Warschau, dem Internationalen Institut de Lancy in Genf, der St.-George-Schule in Montreux und derzeit am Institut F. Chopin in der Schweiz, dessen Präsidentin sie ist.

Die Pianistin ist auch Stifterin und Direktorin des Festivals „Winter Piano Festival“ (2009-2011) und des internationalen Chopin-Wettbewerbs für Kinder, der in der Schweiz stattfindet. www.jeunechopin.com

Programm

Fryderyk Chopin (1810 – 1849)

17 Lieder op. 74:

Zyczenie (Wunsch) – Witwicki

Wiosna (Frühling) – Witwicki

Smutna Rzeka (Trauriger Fluss) – Witwicki

Hulanka (Die Zecher) – Witwicki

Gdzie lubi (Was sie mag) – Witwicki

Precz z moich oczu (Mir aus den Augen!) – Mickiewicz

Posel (die Botin) – Witwicki

Sliczny Chlopiec (Ein hübscher Junge) – Zaleski

Melodia (Melodie) – Krasinski

Wojak (Der Krieger) – Witwicki

Dwojaki Koniec (Das doppelte Ende) – Zaleski

Moja Pieszczotka (Mein Liebling) – Mickiewicz

Nie ma czego trzeba (Nichts, was ich brauche) – Zaleski

Pierscien (Der Ring) – Witwicki

Narzeczony (Der Bräutigem) – Witwicki

Piosnka Litewska (Litauisches Lied) – Osinski

Leci liscie z drewa (Es fallen die Blätter) –

Pause

Fryderyk Chopin

 Mazurken op. 63:

Nr. 1 in H-Dur

Nr. 2 in f-Moll

Nr. 3 in cis-Moll

Polonaise es-Moll op. 26/2

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Folgende Lieder :

„Als Luise die Briefe ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte“ KV 520

„Das Veilchen“ KV 176

„Oiseaux, si tous les ans“ KV 307

“Dans un bois solitaire” KV 308

“Der Zauberer” KV 472

„Sehnsucht nach dem Frühling“ KV 596

„Das Lied der Trennung“ KV 519

„Warnung“ KV 433

Event Informationen

  • Datum: 25. Februar 2023
  • Beginn: 19:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Literaturhaus
  • Adresse: Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Karten: 18 €, erm. 15 €

Reservierung:.

Telefon:
06155-7952606

E-Mail:
buero@chopin-gesellschaft.de

Kommende Events