CHOPIN-GESELLSCHAFT
in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Darmstadt

Gesprächskonzert „Ein Abend bei Clara Schumann“

Lydia Maria Bader

Sonntag, 24.03.2019, 17 Uhr, Literaturhaus

Clara Schumann war die wohl berühmteste Pianistin und Komponistin des 19. Jahrhunderts – und so viel mehr als „nur“ die Frau von Robert Schumann. In diesem Gesprächskonzert erfährt das Publikum Informatives und Amüsantes aus dem Leben von Clara und der wichtigsten Personen in ihrem Leben: Vom knochenharten Drill ihres Vaters, von den versteckten Liebesbotschaften, die sie und Robert sich durch Kompositionen zukommen ließen, von ihrer innigen Freundschaft mit Johannes Brahms und ihren legendären Konzerttourneen durch ganz Europa. Alle Werke des Abends von Clara und Robert Schumann, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartholdy und Frédéric Chopin hat Clara nachweislich selbst aufgeführt. Es erwartet Sie eine Zeitreise in eine klassische Soiree des 19. Jahrhunderts.


 „Die Ausübung der Kunst ist ja ein großer Teil meines Ichs, es ist mir die Luft, in der ich atme." (Clara Schumann)


Eleganz, Klangschönheit und Virtuosität charakterisieren das Spiel der Pianistin Lydia Maria Bader. Von der neuen musikzeitung als „eine der führenden Pianistinnen Deutschlands“ bezeichnet, werden ihre thematisch konzipierten und charmant moderierten Konzerte von Publikum und Presse weltweit begeistert aufgenommen. Sie konzertiert seit Jahren regelmäßig in China, wo sie von der Presse als „German Piano Princess“ gefeiert wird. 2016 wurde sie zur Kulturbotschafterin der Provinz Gansu ernannt. Im oberbayerischen Chiemgau geboren, studierte sie an den Musikhochschulen in München und Graz, sowie am Conservatoire National Superieur in Paris. 2014 erschien ihre zweite CD „Music of the North“, eine neue CD „Chinese Dreams“ ist momentan in Vorbereitung. Als Künstlerin der neuen Generation beschäftigt sie sich zudem intensiv mit Social Media und teilt u.a. auf Facebook und Instagram Eindrücke aus ihrem Leben und von ihren Konzertreisen.


Programm


Johannes Brahms (1833-1897)

Klavierstücke op. 118:       

Nr. 1 Intermezzo a-Moll

Nr. 2 Intermezzo A-Dur

     

Clara Schumann (1819-1896)   

Variationen op. 20 über ein Thema von Robert Schumann

     

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

Rondo capriccioso op. 14


-Pause-


Fryderyk Chopin (1810-1849)  

Nocturne c-Moll op. 48,1


Robert Schumann (1810-1856)  

Novellette op. 21 Nr. 2


Kinderszenen op. 15:

      1. Von fremden Ländern und Menschen

      2. Kuriose Geschichte

      3. Hasche-Mann

      4. Bittendes Kind

      5. Glückes genug

      6. Wichtige Begebenheit

      7. Träumerei

      8. Am Kamin

      9. Ritter vom Steckenpferd

      10. Fast zu ernst

      11. Fürchtenmachen

      12. Kind im Einschlummern

      13. Der Dichter spricht


Karten an der Abendkasse


Eintritt: 18 € (ermäßigt 13 €)


Reservierung: 06151-54988


E-Mail:

christa.heimerl@chopin-gesellschaft.de